Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


buch:das_schwarze_buch_der_farben

Kann man auch im Dunkeln lesen, sagt Karla

Das schwarze Buch der Farben

Kinderbuch von Menena Cottin und Rosana Faría

  • Altersgruppe: ab 4 Jahren
  • reine Vorlesedauer: ca. 5 Minuten, zusätzlich sollte man sich mindestens 10 Minuten nehmen, um die Inhalte zu besprechen.

Inhalt

In ein bis zwei Sätzen pro Seite wird beschrieben, wie Thomas die Farben erlebt. Thomas fühlt, schmeckt und riecht die Farben, denn er ist blind. Das wird nicht in der Deutlichkeit gesagt, so dass sein Farbenerleben nicht als unzulänglich empfunden wird. Im Gegenteil hat man das Gefühl, dass seine Wahrnehmung von Farben viel bewusster, vielschichtiger und lebendiger ist als das von Sehenden. Die Texte sind auf poetische Weise unmittelbar nachvollziehbar. Der Text steht auf jeder Seite zwei Mal: ein Mal für Sehende in silbergrau auf schwarz und einmal in Braille-Schrift. Am Ende findet man das gesamte Braille-Alphabet und die Zahlen zum Ertasten.

Cover

Bilder

Das Buch ist in der Tat schwarz, hat aber trotzdem Bilder. Auf dem etwas rauen schwarzen Karton werden alle Texte mit schwarzer Glanzfarbe illustriert. Also schwarz auf schwarz, aber sowohl mit entsprechendem Lichteinfall sichtbar, als auch natürlich ertastbar.

Fazit

Das ist ein Buch der anderen Art. Durch die sinnlichen Texte erlebt man die Farben trotz des einheitlichen Schwarz. Was Kinder viel stärker anspricht als die Texte sind die ertastbaren Bilder und natürlich die Blindenschrift. Ich habe mir die Zeit genommen, das ganze Alphabet mit meiner Tochter zu erfühlen (das sie grade erst gelernt hat). Hier werden Kinder Fragen stellen und man kann einiges dazu erklären, wie verschiedene Menschen mit unterschiedlicher Wahrnehmung dieselbe Welt ganz anders wahrnehmen. Ein Erlebnis, das mich inhaltlich und ästhetisch begeistert.

buch/das_schwarze_buch_der_farben.txt · Zuletzt geändert: 2011/04/12 10:40 von hkolbe