Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


weltanschauung

Weltanschauung

Begrifflichkeit

Die häufig zu findende - aber nicht zu rechtfertigende - Unterteilung von „Weltanschauung“ und „Religion“ hat ihre Ursache inhaltlich im Wesentlichen in den unklaren und uneinheitlichen Formulierungen unserer Rechtstexte. Nach deutschem Recht und Rechtsprechung existiert faktisch aber kein Unterschied.

Da Gläubige (insbesondere ihrer) Religion gern einen Sonderstatus - und sei es nur durch Nennung eines eigenen Wortes - einräumen wollen, wird diese Unterscheidung fortgesetzt. Wie wichtig dieser „Namenszauber“ ist, erkennt man darin, dass der Urheber des Alten Testamentes den Namen des Gottes verschweigt. In moderner Fiktion ist der Bösewicht „Lord Voldemort“ aus „Harry Potter“ zu nennen, dessen Name von den Zauberkundigen nicht ausgesprochen wird.

weltanschauung.txt · Zuletzt geändert: 2015/04/29 12:13 von hkolbe