Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


inkonsistenzen_in_deuteronomium_5._buch_mose

Inkonsistenzen in Deuteronomium (5. Buch Mose)

Der Liebesbefehl

Wenn man jemanden schon befehlen muss „zu lieben“…

…dann muss „barmherzig“ schon zur Titel-Formel gehören. Sagt „Hallo“ zu Gott JHWH!

Wider die menschliche Natur

Natürlich kann man niemanden zwingen, zu lieben - nur in der Vorstellung von größenwahnsinnigen Despoten und Psychopathen ist sowas möglich.

Eifer? Eifersucht!

Ältere Bibelübersetzungen verbrämen den Wahnsinn JHWHs gern als „Eifer“ → Gott JHWH ist ein eifersüchtiger Gott

Wie viele Menschen lebten in Kanaan vor dem Überfall

In seinem Befehl zum vielfachen Völkermord macht Gott JHWH Angaben über die Größe dieser Völker:

sieben Völker, die größer und stärker sind denn du

Im 2. Buch Mose finden wir Angaben zur israelitischen Bevölkerungs-Explosion in Ägypten, anhand derer wir von ca. 2,5 Millionen Israeliten ausgehen müssten. Sieben Völker, die zahlreicher sind - selbst bei vorsichtiger Schätzung müssten ca. 20 Millionen Menschen in Kanaan wohnen: Doppelt so viele heute!

Es gibt Riesen in Kanaan - sie haben die Sintflut überlebt!

Tue keinen Schaden und bekriege sie nicht!

Wenn Gott JHWH schon sowas ankündigt:

Dann kann man sich einer Sache sicher sein: Gott JHWH wird sein Wort brechen. Und Knochen, die auch. Immer. Gerne. Moabiter:

denn der HERR hat euch die Moabiter, eure Feinde, in eure Hände gegeben!

Gott JHWH spricht durch seinen Propheten1) Jeremias hinsichtlich der Moabiter die denkwürdigen Worte:

Kommt, wir wollen sie ausrotten, daß sie kein Volk mehr seien.

Und genauso bei den Ammonitern:

Kinder AmmonUnd der HERR gab sie in seine Hände

ich will ein Kriegsgeschrei erschallen lassen über Rabba der Kinder Ammon

Du bist mein Feind, ob du willst oder nicht: Verstockte Herzen fortgesetzt

Um Massaker besonders effektiv und dramatisch zu machen, greift Gott JHWH gerne auf den Trick mit den „verstockten Herzen“ zurück (s.a.: Verstockte Herzen - wer trägt hier Schuld?) - auch hier bei Sihon, König der Amoriter:

Was, wie gewohnt, in massenhaften Morden endet, siehe: Völkermord im Namen des Herrn an den Amoritern, Teil 1: Hesbon

Das Fälschungsverbot

Dieses Gebot muss natürlich pro forma gegeben werden, doch zum einen steht es an seltsam abseitiger Stelle und zum anderen ist selbst den Autoren dieser Zeilen nur allzu bekannt, wie diese Texte entstanden sind: aus ständigem hinzutun und davontun! Das Alte Testament ist ein Fälscherparadies2).

Und: Haltet euch an diese Gebote!

Warum steinigen wir aber dann heute nicht mehr die Leute, die z.B. Mischfaser-Stoffe tragen?

es soll kein Kleid auf deinen Leib kommen, das von zweierlei Garn gewoben ist

Siehe auch: Biblische Gesetze, an die sich niemand mehr hält

Gottes Auserwählte werden niemals krank

Starkes Versprechen:

Aber da man es Gott JHWH nie recht machen kann, wird er einen guten Grund haben, dich krank sein zu lassen!

In 40 Jahren Wüstenwanderung kein Fußweh

Gott JHWH empfiehlt sich als Outdoor-Gott, 40 Jahre durch die Wüste und die Klamotten in Top-Zustand, kein Fuß-Weh, Dank Jahweh!

3)

40 Tage ohne Wasser und Nahrung?

Ein solche Behauptung macht nur jemand, der sich um die Überprüfbarkeit keine Gedanken machen muss - sprich: die Schreiber Fälscher des Alten Testamentes.

Gott aller Götter?

Liebt die Fremdlinge! ...die wir noch nicht ermordet haben

Gern zitiert, aber angesichts der zahllosen Völkermorde im Namen des Herren nur wenig glaubwürdig.

Esst keine Schweine!

Wie schon in 3. Mose 11, 7 wird hier ganz klar gestellt, dass Kinder des Herrn kein Schwein essen dürfen.

Da hat Gott JHWH klar den Kürzeren gezogen - Schweine sind einfach so lecker, da kann Gott JHWH so viel fluchen und verdammen, wie er will.

Fordert die Bibel Monogamie?

Während lange Zeit Luthers gemogelte Übersetzung als maßgebend galt:

Wird heute „non habebit uxores plurimas“ korrekt übersetzt4):

keine große Zahl von Frauen

Von einer Forderung oder gar einem Gebot der Monogamie kann hier keine Rede sein, was auch schon das Schutzziel (Ablenkung) verrät: Mann darf nur nicht „zu viele“ Frauen haben, dass man Gott JHWH vergisst.

Propheten vs. Wahrsager

Während Wahrsager generell verboten und des Todes sind, sind Propheten natürlich etwas ganz anderes! Wenn sie keine falschen Propheten sind, denn die müssen auch sterben - und woran erkennt man einen falschen Propheten? Ganz klar: Seine Prophezeiungen Wahrsagungen treffen nicht ein:

Und da Gott JHWH sich im Traum seinen Propheten offenbart, sind „wahre Propheten“ also die Leute, deren geträumten Ahnungen5) mit der Realität nicht allzu sehr in Konflikt kamen: Vom Wesen her ist das nicht von irgendeiner anderen Form der Wahrsagung zu unterscheiden.

Erklärung

Es ist bei der Erstellung des AT vollkommen üblich gewesen, Propheten, die einem genehme Ansichten vertraten, dadurch aufzuwerten, dass man ihnen Prophezeiungen in den Mund legte, die mit Tagesaktuellem koninzidierten. Das mag zeitnah beeindruckend gewesen sein (für hinreichend leichtgläubige Menschen), aber im Rückblick, mit den Möglichkeiten der heutigen Geschichtsforschung, werden die Betrügereien und ihren Intentionen offenbar.

Eunuchen und Gott JHWH

Dem Gebot des AT…

…wird im NT klar widersprochen:

siehe →Penis abschneiden

Keine Ammoniter und Moabiter in der Gemeinde des Herrn

Eine besondere Abscheu hat Gott JHWH gegen die Inzest-Kinder von Lot und seinen Töchtern:

Völlig vergessen - bzw. noch nicht geschrieben - war die Geschichte von König David, dessen Großvater war zur Hälfte Moabiter:

Ruthgebar einen Sohnwelcher ist Davids Vater

Sprach die Bibel: Nimmermehr! m(

Wen Gott JHWH zu deinem Bruder macht...

Der aufmerksame Leser ist vorgewarnt, was Brüder zum einen, was Gott JHWHs Versprechen und Verheißungen wert sind:

Und so geschieht es denen, die Gott JHWH zu den Brüdern seines auserwählten Volkes ernannt hat:



Das komplette Buch des Propheten Obadja handelt vom „Gottes Strafgericht über die Edomiter“.

Wie war das nochmal mit der Sippenhaftung?

Was hier recht und billig klingt, wird im Rest der Bibel klar und deutlich wiedersprochen, siehe →Sippenhaftung

Warmherzige Gleichnisse

Da sitzt der Priester und ergänzt seine heilige Schrift und muss dann was warmherzige über seinen Gott schreiben - und kann sich partout nicht erinnern wie das geht und hat nur noch eine vage Erinnerung an die Welt da draußen… Adler tragen ihre Kleinen doch auf dem Rücken, oder?

Drachen? Sagte er "Drachen"?

Ja, er sagte Drachen, griechisch: „δρακόντων

3)
auch: 5. Mose 29, 4
4)
plurimus = „der meiste, sehr viel“
5)
bzw. deren hinreichend vage Ausformulierung
inkonsistenzen_in_deuteronomium_5._buch_mose.txt · Zuletzt geändert: 2019/03/05 16:01 (Externe Bearbeitung)